Lehrangebot

Folgende Vorlesungen und Seminare werden im Bereich der Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth im Sommersemester 2020 angeboten:


Corporate Governance und Unternehmensethik

Kennzeichen50107
ArtBlockseminar
Semester4. Semester (P&E Ba)
Bereich(e)V3
Intranet für mehr Information http://peintra.creatives-at-work.de/studylists/774

Corporate Governance bezeichnet die Führung, Steuerung und Aufsicht von Unternehmen. Ziel des Seminars ist eine kritische Auseinandersetzung mit ökonomischen, ethischen und unternehmensethischen Konzepten von Corporate Governance. Der governanceethische Ansatz von Josef Wieland steht dabei im Zentrum und wird vor dem Hintergrund anderer, vor allem institutionen- und diskursethischer Positionen konzeptionell weiterentwickelt. Praktische Implikationen wie z. B. die Auswirkungen auf den Deutschen Corporate Governance Kodex runden die Veranstaltung ab.



Führung und Strategie in der Wissensökonomie

Kennzeichen 50108
ArtBlockseminar
Semester2. Semester (P&E Ba)
Bereich(e)P2*
Intranet für mehr Information http://peintra.creatives-at-work.de/studylists/775

In einer Wissensgesellschaft ist Wissen die entscheidende Ressource. Mitarbeiter als Träger von Wissen haben einen besonderen Stellenwert. Was versteht man unter Wissensmanagement? Wie gehen Unternehmen mit der zunehmenden Fülle an Informationen um? Welche Funktion haben Hierarchien, Netze und soziale Medien? Wie ändern sich Führungsstile und Führungskonzepte? Leadership-Konzepte betrachten Führung eher als Dienstleistung und ermöglichen Mitarbeitern mehr Freiheit. Sie fordern aber auch mehr Verantwortung von den Beteiligten. Außerdem widmen wir uns dem Thema der diesjährigen bayreuther dialoge: Grenzen.


Think Tank “Corporate Social Responsibility”

Kennzeichen 50106
ArtSeminar
Semester4. Semester (P&E Ba)
Bereich(e)P6vi, P3*, P6.iii
Intranet für mehr Information http://peintra.creatives-at-work.de/studylists/745

Der Think Tank widmet sich innovativen Ideen rundum das Thema Corporate Social Responsibility (CSR). Studierende bearbeiten in Projektgruppen Problemkomplexe, die sich für Unternehmen im Spannungsfeld von Wirtschaft und Gesellschaft zukünftig an der Schnittstelle von Philosophie und Ökonomie ergeben können. Die praxisnahen Ergebnisse werden in einer eigenen Buchreihe „Re•Think“ veröffentlicht. In den vergangenen Jahren gab es bereits Think Tanks mit Nokia, der Deutschen Bank, dem Internationalen Roten Kreuz (ICRC), Blackberry und Daimler. In diesem Jahr werden wir mit dem Sozialunternehmen diakoneo: www.diakoneo.de kooperieren. Diakoneo ist einer der größten unabhängigen diakonischen Träger in Deutschland mit Sitz in Neuendettelsau bei Nürnberg und 10.000 Mitarbeiter*innen. P&E-Teams können sich den großen Herausforderungen in der Sozialwirtschaft widmen wie Ökonomisierung des Sozialen, Menschenbild, Unternehmenskooperationen oder die Bedeutung der Digitalisierung in der Pflege bis hin zur Bedeutung der Plattformökonomie für soziale Hilfeleistungen.



Wirtschafts- und Unternehmensethik

Kennzeichen 50105
ArtVorlesung
Semester4. Semester (P&E Ba)
6. Semester (P&E Ba)
Bereich(e)P6vi
Intranet für mehr Information http://peintra.creatives-at-work.de/studylists/740

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik. In einem ersten Teil geht es um das grundsätzliche Verhältnis dieser beiden Disziplinen zueinander. Wirtschafts- und unternehmensethische Ansätze von Ulrich, Homann oder Wieland, aber auch angloamerikanische Konzepte von Donaldson/Dunfee, Bowie oder Solomon spannen den theoretischen Hintergrund auf. Die Veranstaltung setzt im zweiten Teil einen deutlichen Schwerpunkt auf die angewandte Managementethik, also auf die systematische Einbindung moralisch relevanter Elemente in die Unternehmensführung: Ethik- und Verhaltenskodizes,  Compliance, Whistleblowing sowie Ethik-Trainings sind verbreitete Instrumente. Schließlich nehmen wir normative Strategiekonzepte kritisch in den Blick: Stakeholdermanagement, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship oder Corporate Governance. Ergebnisse aktueller Studien zur unternehmerischen Verantwortung runden die Veranstaltung ab.