Lehrangebot

Folgende Vorlesungen und Seminare werden im Bereich der Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth im Wintersemester 2018/2019 angeboten:


Ringvorlesung Sportethik

(Vorlesung für Bachelorstudierende, Modul P7, P2*, P6.ii und V)
Prof. Dr. Dr. Alexander Brink
Montags, 18-20 Uhr, H26 (GW I)

Die Ringvorlesung widmet sich verschiedenen gesellschaftlich relevanten Problemen des Leistungs- und Breitensports. Mögliche Themen sind: Korruption von Organisationen (FIFA; DFB), Doping im Radsport, CSR im Profifußball, Manipulationen von Großveranstaltungen, sportmedizinische Folgen des Leistungssports sowie Fangewalt und Fankultur. In der Ringvorlesung werden WissenschaftlerInnen verschiedener Fachdisziplinen an der Schnittstelle von Ökonomie, Sport und Gesellschaft zu diesen Themen referieren und diskutieren.

Anmeldungsmodalitäten
Anmeldung bitte per Email an Claudia Ficht vom 1. bis 7. September 2018. Zunächst werden alle Plätze an Studierende vergeben, die der seminarspezifischen Semesterempfehlung entsprechen. Sollten aus dieser Gruppe mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Sollten weniger Anmeldungen aus der Zielgruppe vorliegen als Plätze vorhanden sind, werden die verbleibenden Plätze zugelost. Bitte geben Sie daher unbedingt Ihr Studiensemester an.

Erfordernisse zum Punkteerwerb
Anwesenheit und Klausur 2 CP
Anwesenheit, Klausur und Studienarbeit 5 CP (neue Studienordnung)
Anwesenheit, Klausur und Studienarbeit 8 CP (alte Studienordnung)


Think Tank “Corporate Social Responsibility” 

(Seminar für Bachelorstudierende des 4. Semesters, Modul P6.vi)
Prof. Dr. Dr. Alexander Brink und David Rohrmann
Dienstags, 10-12 Uhr

Der Think Tank widmet sich innovativen Ideen rundum das Thema Corporate Social Responsibility (CSR). Studierende bearbeiten in Projektgruppen Problemkomplexe, die sich für ein weltweit agierendes Unternehmen im Spannungsfeld von Wirtschaft und Gesellschaft zukünftig an der Schnittstelle von Philosophie und Ökonomie ergeben können. Die praxisnahen Ergebnisse werden in einer eigenen Buchreihe „Re•Think“ veröffentlicht. In den vergangenen Jahren gab es bereits Think Tanks mit Nokia, der Deutschen Bank, dem Internationalen Roten Kreuz (ICRC), Blackberry und Daimler. Kooperationspartner des diesjährigen Think Tanks ist das Unternehmen Daimler Buses. Das Projekt erstreckt sich über ein Jahr (SS 18 + WS 18/19).

Erfordernisse zum Punkteerwerb
5 CP: Referat + Studienarbeit (Buch-Beitrag ReThink-Reihe)


Corporate Governance und Unternehmensethik

(Blockseminar für Bachelorstudierende des 5. Semesters, Modul P6.vi, P6.ii, P2*)
Prof. Dr. Dr. Alexander Brink
Fr. 19.10. – So. 21.10.2018, S 5 (GW II)

Corporate Governance bezeichnet die Führung, Steuerung und Aufsicht von Unternehmen. Ziel des Seminars ist eine kritische Auseinandersetzung mit ökonomischen, ethischen und unternehmensethischen Konzepten von Corporate Governance. Der governanceethische Ansatz von Josef Wieland steht dabei im Zentrum und wird vor dem Hintergrund anderer, vor allem institutionen- und diskursethischer Positionen konzeptionell weiterentwickelt. Praktische Implikationen wie z. B. die Auswirkungen auf den Deutschen Corporate Governance Kodex runden die Veranstaltung ab.

Anmeldungsmodalitäten
Anmeldung bitte per Email an Claudia Ficht vom 1. bis 7. September 2018. Zunächst werden alle Plätze an Studierende vergeben, die der seminarspezifischen Semesterempfehlung entsprechen. Sollten aus dieser Gruppe mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Sollten weniger Anmeldungen aus der Zielgruppe vorliegen als Plätze vorhanden sind, werden die verbleibenden Plätze zugelost. Bitte geben Sie daher unbedingt Ihr Studiensemester an.

Erfordernisse zum Punkteerwerb
2 CP: Referat
5 CP: Referat + Studienarbeit


Ethik, Digitalisierung und Big Data

(Blockseminar für Bachelorstudierende des 5. Semesters, Modul V3, V4)
Prof. Dr. Dr. Alexander Brink und Prof. Dr. Arne Manzeschke
Fr. 02.11. – So. 04.11.2018, S 5 (GW II)

Die Digitalisierung greift tief in das Leben der Menschen ein. Das gilt nicht nur für die Lebensformen des Einzelnen, sondern auch für die gesellschaftlichen Strukturen. Es entstehen fundamental neue Formen von ökonomischer und sozialer Wertschöpfung. Aber auch entsprechende Risiken sind nicht zu übersehen. Dies alles geschieht in einem zentralen Spannungsfeld von Ökonomie und Ethik. In dem Seminar wollen wir unter dem Stichwort Industrie 4.0 v.a. die Auswirkungen auf die Gesundheitsbranche analysieren und diskutieren. Grundlegend geht es um Themen wie Big Data, Ethik der Algorithmen, Wertepositionierung von Unternehmen, New Work. Mit Blick auf die Anwendung stehen Themen wie M-Health, digitale Patientenakte, Telemedizin oder Robotik in der Pflege im Blickpunkt.

Ziel des Seminars ist die Erarbeitung eines gemeinsamen Positionspapiers. Das Seminar ist eine Kooperation zwischen der Universität Bayreuth (Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, Wirtschafts- und Unternehmensethik) und der Evangelischen Hochschule Nürnberg (Prof. Dr. Arne Manzeschke, Anthropologie und Ethik für Gesundheitsberufe).

Anmeldungsmodalitäten
Anmeldung bitte per Email an Claudia Ficht vom 1. bis 7. September 2018. Zunächst werden alle Plätze an Studierende vergeben, die der seminarspezifischen Semesterempfehlung entsprechen. Sollten aus dieser Gruppe mehr Anmeldungen vorliegen als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Sollten weniger Anmeldungen aus der Zielgruppe vorliegen als Plätze vorhanden sind, werden die verbleibenden Plätze zugelost. Bitte geben Sie daher unbedingt Ihr Studiensemester an.

Erfordernisse zum Punkteerwerb
2 CP: Referat
5 CP: Referat + Studienarbeit