Aktuelles

Studies in Economic Ethics and Philosophy

von Felix Schmitz | 19. Februar 2021 | News

English version below

Die Springer-Buchreihe “Ethical Economy. Studies in Economic Ethics and Philosophy” wurde 1992 von Prof. Peter Koslowski gegründet und wird seit 2012 von Prof. Jacob Dahl Rendtorff und Prof. Alexander Brink herausgegeben. Bislang sind 58 Bände erschienen, die hier abgerufen werden können.
Wir sind immer auf der Suche nach neuen und interessanten Vorschlägen. Wenn Sie eine Idee, ein Manuskript oder einen groben Vorschlag haben, oder wenn Sie jemanden kennen, der daran interessiert sein könnte, ein Publikationsprojekt mit uns zu besprechen, lassen Sie es uns dies bitte wissen. Unsere Schriftenreihe widmet sich der Untersuchung von interdisziplinären Fragestellungen aus den Bereichen Wirtschaft, Management, Ethik und Philosophie. Diese Themen fallen in die Kategorien Wirtschaftsethik, Unternehmensethik, Managementtheorie, Wirtschaftskultur und Wirtschaftsphilosophie, wobei letztere die Epistemologie und Ontologie der Ökonomie einschließt. Die Reihe wird von einem renommierten Beirat unterstützt. Wenn Sie oder ein:e Kolleg:in mehr über diese Möglichkeit sprechen möchten, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren: Alexander Brink (alexander.brink@uni-bayreuth.de) oder Jacob Dahl Rendtorff (jacrendt@ruc.dk).


Praktikum bei Digital Minds

von Felix Schmitz | 4. Februar 2021 | News

Die Marketing-Agentur “Digital Minds” schreibt ein Praktikum aus. Die vollständige Ausschreibung kann hier abgerufen werde.

Aufgabenfelder: 
● WordPress
● Affiliate Marketing
● On-Page SEO (WDF*IDF Analysen)
● Off-Page SEO (Linkbuilding)
● Content Marketing (Keyword Recherche, Texterstellung)
● Quality Management

Profil
● Deutsch in Wort und Schrift (C1 Niveau oder Muttersprachler)
● Sicherer Umgang mit gängigen Office Anwendungen
● Interesse an Online-Marketing, im speziellen SEO, Affiliate & Content Marketing
● Fähigkeit schnell zu lernen
● Hohes Engagement & Zuverlässigkeit


Promotion in der Wirtschaftsethik? Doktorandenkolleg “Ethik und gute Unternehmensführung”

von Felix Schmitz | 4. Februar 2021 | News

Das Kolleg des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik fördert Doktorand:innen, die in ihren Promotionsvorhaben für Problemstellungen der Wirtschafts-, Unternehmens- und Führungsethik wissenschaftlich fundierte und zugleich praxistaugliche Lösungen entwickeln. Es richtet sich an fachlich herausragende, gesellschaftlich engagierte sowie global denkende und handelnde Nachwuchswissenschaftler:innen und Nachwuchskräfte aus aller Welt.

Die Mitgliedschaft im Doktorandenkolleg „Ethik und gute Unternehmensführung“ bietet vielfältige Möglichkeiten zur wissenschaftlichen und beruflichen Vernetzung. Weiterhin werden Stipendien vergeben, welche von der Karl-Schlecht-Stiftung (KSG) finanziert werden. Das Stipendium umfasst ein monatliches Lebenshaltungsstipendium in Höhe von 1.350 Euro und ein Büchergeld in Höhe von 100€ pro Monat. Bewerber:innen, die kein Stipendium der KSG erhalten, werden bei der Bewerbung für andere Förderungsmöglichkeiten unterstützt, zum Beispiel durch Vorschlag bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (SDW).

Sie finden die Ausschreibung unter: https://www.wcge.org/images/wissenschaft/doktorandenkolleg/CfA_Membership_Doctoral_Program_2021.pdf
Für weitere Informationen zum Kolleg und zur Bewerbung siehe https://www.wcge.org/de/wissenschaft/doktorandenkolleg/bewerbung


Podcast im Rahmen des Think Tank mit Diakoneo

von Felix Schmitz | 27. Januar 2021 | News

Der diesjährige Think Tank Corporate Social Responsibility angeboten von Prof. Dr. Dr. Alexander Brink an der Universität Bayreuth findet in Kooperation mit dem Sozialunternehmen Diakoneo aus Franken statt. Im Rahmen des Think Tanks konzeptionieren Studierende des Philosophy & Economics Programms Antworten auf drängende Fragen, die abschließend in einem Sammelband publiziert werden. Diakoneo ist mit seinen vielfältigen sozialen Tätigkeitsfeldern ein spannender Sparringspartner für den Think Tank und profitiert auch von der Kooperation.

Als Sozialunternehmen ist Diakoneo von Grund auf wertegeprägt. Unser wirtschaftliches Handeln steht immer in einem sozialen Zusammenhang. Deswegen sind wir sehr gerne Praxispartner für den Studiengang Philosophy and Economics und unterstützen die Forschungsarbeiten der Studierenden.

Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo, freut sich über diese Zusammenarbeit

Eine Stimme für die Pflege

Die drei Studentinnen haben sich für das Thema Pflege entschieden, weil es essenziell ist und die Pflege uns alle etwas angeht. Jede Person muss irgendwann jemanden pflegen, jeder benötigt irgendwann Pflege. Es ist ein menschliches Bedürfnis. Deshalb ist es Ihnen auch wichtig nicht über Pflegekräfte zu sprechen, sondern ihnen eine Plattform zu bieten. Die Studentinnen moderieren den Podcast daher vielmehr, hören zu und stellen die Erlebnisse und Meinungen der Expert:innen ganz klar in den Mittelpunkt.

Die erste Podcast-Folge

Das Feedback zur ersten Podcast-Folge war durchwegs positiv, bei dem Dominik Süß von Diakoneo, Clarissa Fritze genannt Grußdorf von der Pflegegewerkschaft Bochumer Bund, Berufseinsteigerin Mareike Wolff sowie Krankenpflegerin und Bloggerin Jenny Kuhnert der Interview-Einladung der Studentinnen gefolgt sind. Herausgekommen ist ein authentischer Einblick in den Pflegeberuf aus erster Hand.  

Für den Think Tank entstehen drei Podcast-Folgen. Jedoch können sich die drei Studentinnen auch gut vorstellen das Projekt fortzuführen, da Expert:innen an einen Tisch zu holen und damit andere Menschen zu inspirieren eine grandiose Erfahrung ist.


Das Podcast-Team kann in den sozialen Netzwerken gefunden werden, auf Instagram und Facebook. Außerdem können Sie auf der eigenen Podcast-Webseite und auch über andere Podcast-Apps den Zugang für die weiteren Folgen finden.


Für Führungskräfte der Zukunft: Campus-Akademie bietet berufsbegleitenden MBA „Verantwortung, Führung und Kommunikation“ an

von Felix Schmitz | 23. Januar 2021 | News

Im Fokus des von der Campus-Akademie der Universität Bayreuth neu entwickelten Masterstudiengangs „Verantwortung, Führung und Kommunikation“ steht die Vermittlung werteorientierter Führungs- und Managementkompetenzen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auf die vielfältigen Herausforderungen einer Führungsposition im Praxisalltag vorbereitet. Der Masterstudiengang ist berufsbegleitend und branchenübergreifend. Interessierte können sich schon jetzt und bis zum 15. März 2021 anmelden!

Prof. Alexander Brink wird einen essenziellen Anteil an der Ausbildung im MBA-Programm haben. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Universität Bayreuth und auch auf der Webseite der Campus Akademie Bayreuth.


Praktikum am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung

von Felix Schmitz | 18. Dezember 2020 | News

Das IÖW-Forschungsfeld „Unternehmensführung und Konsum“ untersucht in anwendungsorientierten Projekten, mit welchen Organisationsformen, Geschäftsmodellen und Unternehmensstrategien eine zukunftsfähige Entwicklung erreicht werden kann. Dabei wendet es u.a. empirische Methoden der qualitativen und quantitativen Sozialforschung an.

Zur Unterstützung der Arbeit in verschiedenen Forschungsprojekten werden für die Dienststelle in Berlin zum 
01. Februar oder später zwei Praktikant*innen (m/w/d)
für 3 Monate* in Vollzeit (39 Stunden/Woche) gesucht.

Zu den Aufgaben gehören:     

Zur vollständigen Ausschreibung gelangen Sie hier.

Hier gelangen Sie zur Website des IÖW.


Nominierung für den Immobilienmanager-Award

von Anton Gost | 14. Dezember 2020 | News

Die CSR-Beratung concern veröffentlichte 2019 gemeinsame mit dem Institut für Corporate Governance in der Immobilienwirtschaft (ICG) den Praxisleitfaden “Nachhaltige Management- und Kompensationssysteme”. Der Leitfaden wurde nun für den Immobilienmanager-Award 2020 in der Kategorie Nachhaltigkeit nominiert. Alexander Brink, Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth, ist bei concern als Partner beteiligt.

Die Entscheidung der Jury des Immobilienmanager-Awards 2020 ist gefallen. Der innovative Praktiker-Leitfaden wurde von der Arbeitsgruppe Nachhaltige Management- und Kompensationssysteme verfasst, in der unter anderem Prof. Dr. Dr. Alexander Brink und Dr. Markus Groß-Engelmann in Zusammenarbeit mit Vertretern der hkp///group und PwC Deutschland maßgeblich mitwirkten. Der renommierte Preis zeichnet herausragende Projekte und Unternehmen in der Immobilienwirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus und wird am 27. Februar 2020 im Rahmen eines festlichen Gala-Abends im Kölner Dock vergeben.

Die Shortlist mit allen Nominierten ist hier abrufbar.


Artikel zu Fairness in der “Sparkassenzeitung”

von Anton Gost | 14. Dezember 2020 | News

Viele Sparkassen haben Probleme, offene Beraterpositionen neu zu besetzen. Es gibt kaum geeignete Bewerbungen aus den eigenen Häusern und auch wenig qualifizierte und gute Bewerbungen von Beratern anderer Kreditinstitute. Der Markt scheint leergefegt.

Ein Grund dafür ist das schlechte Image der Bankenbranche


Praktikum bei Daimler im Bereich CSR

von Anton Gost | 14. Dezember 2020 | News

Daimler Mobility sucht ab April 2020 eine*n Praktikantin/en im Bereich Transformation Communication mit Schwerpunkt Events, Kommunikation und Corporate Social Responsibility. Innerhalb der Unternehmenskommunikation der Daimler Mobility AG verantwortet das Team Transformation Communication das Veranstaltungsmanagement, Corporate Social Responsibility (CSR) und die kommunikative Betreuung der Themen Digital & Mobility Solutions, Nachhaltigkeit und Transformation.

Dienstleistungen von Daimler Mobility reichen von Miet-, Leasing- und Finanzierungsservices über innovative Fuhrparkdienste und Versicherungen bis hin zu App-basierten Mobilitätslösungen wie Carsharing, Mobility-as-a-Service (MaaS) oder neuartigen Fahrservices.

Zur vollständigen Ausschreibung gelangen Sie hier.


Digital-Gipfel 2020

von Felix Schmitz | 12. Dezember 2020 | News

„Digital nachhaltiger leben“ – so lautete das Schwerpunktthema des diesjährigen Digital-Gipfels 2020, welcher Expert:innen aus Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik virtuell zusammengeführt hat. Auch Prof. Dr. Dr. Alexander Brink hat in seiner Rolle als wissenschaftlicher Begleiter der CDR-Initiative des BMJV in einem spannenden Panel mitdiskutiert, auf dem es unter Beteiligung von Frau Ministerin Lambrecht um eine verantwortliche digitale Transformation und die CDR-Initiative des BMJV ging. Ziel der Initiative ist es, Unternehmen unterschiedlicher Branchen zusammenzuführen, um praktikable digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Über eine menschen- und werteorientierte Digitalisierung können die zwei Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammengeführt und Marktvorteile erschlossen.

Eine Kernaussage von Frau Ministerin Lambrecht lautete, dass die Digitalisierung für unser Gemeinwesen erhebliche Chancen bringt – diese Potenziale kann die Digitalisierung allerdings nur dann entfalten, wenn nicht Misstrauen und Angst das Netzverhalten bestimmen. Dem schließen wir uns an – führende Unternehmen leisten schon sehr gute Arbeit für den Vertrauensaufbau.

Das von concern entwickelte Projekt “Data Process Modeler (DPM) – Konzept und Software für vertrauensbildende Datentransparenz“ gibt Unternehmen ein Werkzeug in die Hand, Werte wie Verantwortung und Vertrauen im Zuge der Digitalisierung erfolgreich zu implementieren. Die Perspektive der Verbraucher:innen darf eben nicht vernachlässigt werden, sondern muss vielmehr betont und genutzt werden, um sich kundenorientiert auf dem Markt zu positionieren und vom Wettbewerb abzuheben.

Weiterführende Informationen:

Weitere Informationen zum Data Process Modeler:

Weitere Informationen zur CDR Initiative:

Weitere Informationen zum Digital-Gipfel 2020: