Aktuelles

IÖW Stellenausschreibung – Praktikum im Themenfeld Corporate Digital Responsibility

von Felix Schmitz | 16. Juni 2021 | News

Das IÖW in Berlin sucht im Forschungsbereich „Nachhaltige Unternehmensführung“ schnellstmöglich eine Praktikantin/einen Praktikanten für 3 Monate im Umfang von 39 Stunden pro Woche. 

Die Praktikumsstelle dient der Unterstützung der Forschungsarbeiten im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung. Der thematische Schwerpunkt liegt auf der Berichterstattung von Unternehmen über die Herausforderungen der Digitalisierung. 

Gegenstand des Praktikums ist eine Analyse der Nachhaltigkeitsberichterstattung deutscher Unternehmen im Hinblick auf neue Verantwortungsfelder der Digitalisierung. Das Schreiben einer Abschlussarbeit im Zuge des Praktikums oder im Anschluss ist ebenfalls möglich.

Die Aufgaben:

Die ausführliche Stellenausschreibung findet Ihr hier.

Bei Fragen hilft Prof. Brink gerne weiter oder vermittelt auch gerne den Kontakt zum IÖW.


Erster CDR-Award im deutschsprachigen Raum: Bewerbungen nun möglich

von Felix Schmitz | 3. Juni 2021 | News

Dieses Jahr wird zum ersten Mal ein Corporate Digital Responsibility (CDR) Award im deutschsprachigen Raum vergeben, um das Engagement im Bereich CDR auszuzeichnen. Vorreiter können mit dem Preis für ihre Leistungen in den Kategorien “CDR und Verbraucherbelange”, “CDR und Mitarbeitende” und “CDR und neue Geschäftsmodelle” honoriert werden. Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und öffentliche Einrichtungen aller Branchen und jeder Größe können sich für denAward bewerben.

Der Award wird übergeben durch den Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. und den DPM-Projekt -Partner Bayern Innovativ der concern GmbH.

Wir freuen uns zusammen mit dem Digitalisierungsexperten Dr. Frank Esselmann der concern GmbH, der auch konzeptionell bei diesem DPM-Projekt mitgewirkt hat, über den erfolgreichen Start und die vermehrte Aufmerksamkeit für das Thema CDR. Verantwortlichkeitsdimensionen in der Digitalisierung sind im Zuge der digitalen Transformation nicht mehr wegzudenken – ein Award rückt sie nochmal in das Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit. So wird sichtbar, wie eine digitale Verantwortung in der Praxis wirksam gelebt wird und zudem wird der Wettbewerb um die innovativsten digitalen Lösungen für die Gesellschaft gefördert.

Hochaktuell, hochrelevant und sehr vielschichtig – wir sind gespannt auf die unterschiedlichen innovativen Ideen und Geschäftsmodelle und freuen uns auf den weiteren Prozess!

Weiterführende Informationen zum CDR-Award 2021 und der Bewerbung erhalten Sie hier.


Erfolgreiches Gründercamp 2021 abgeschlossen

von Felix Schmitz | 1. Juni 2021 | News

Am vergangenen Wochenende fand das von Lucas Rüngeler organisierte Gründercamp 2021 statt. Großer Dank gilt natürlich Lucas für die Organisation und Umsetzung.

Eine Gruppe an Studierenden beschäftigte sich mit grundlegenden Fragen der Gründung von Startups. Themen waren Finanzierungsquellen und -phasen, Innovation & Design Thinking sowie Fragen zum Teamaufbau. Mit diesen Grundlagen konnten am zweiten Tag konkrete Pitch-Ideen ausgearbeitet und vor einer Gruppe präsentiert werden.

Wir sind uns sicher, dass wir unseren Studierenden durch die Behandlung von Themen wie Social Entrepreneurship, das Startup-Ökosystem und konkrete Inputs aus der Praxis einen guten Überblick über die Welt der Startups geben können. Das Gründercamp hat sich bereits als feste Institution etabliert und erlaubt unseren Philosophy & Economics Studierenden jährlich frische Einblicke in Startups.


Global Youth Leadership Academy 2021 – Bewerbungen nun möglich

von Felix Schmitz | 28. Mai 2021 | News

Die Global Youth Leadership Academy (GYLA) ist entstanden durch die Zusammenarbeit von UN Expert:innen, Universitäten und internationaler Organisationen, um gemeinsam mit jungen Menschen globalen Problemstellungen zu begegnen und diese im Rahmen der UN Sustainable Development Goals zu lösen. Die GYLA wurde 2016 gegründet und organisierte bereits eine Vielzahl an Akademien für internationale Schüler:innen und Student:innen.

Im Zeitraum 16.-27. August wird die erste digitale GYLA Summer Academy für junge Menschen aus Asien, Europa, Afrika und dem Mittleren Osten stattfinden. GYLA wird gemeinsam mit dem M3TRIX Institute organisiert. Dieses Jahr steht die Akademie unter dem Slogan „Empowering Youth as Global Leaders for Championing Post-Pandemic Futures and Engagement in SGDs”.

Weitere Informationen können im angehängten Flyer gefunden werden.


Digital Future Challenge 2021: Use Cases zum Thema Corporate Digital Responsibility

von Felix Schmitz | 19. Mai 2021 | News

Die Digital Future Challenge geht 2021 in eine neue Runde! Studierende verschiedener Fachrichtungen werden im Sommersemester 2021 an der zweiten Edition teilnehmen und ihre eigenen Projekte zum Thema Corporate Digital Responsibility entwickeln. Dafür liefern Organisationen aus verschiedenen Branchen konkrete Fallbeispiele aus der Praxis, die die Studierenden frei zur Bearbeitung wählen können. Wie im Vorjahr hat die Digital Future Challenge das Ziel, Praxis mit Forschung zu verbinden und in den Dialog mit der Politik zu treten.

Bis zum 31. Mai 2021 gilt es, ein Team zu finden (mind. drei Mitglieder), einen Use Case vernehmen und mit eurer innovativen Ausarbeitung zum Thema CDR überzeugen! Weitere Informationen gibt es auf dieser Webseite. Eine Rücksprache ist auch gerne in der Sprechstunde möglich.


concern GmbH wächst weiter

von Felix Schmitz | 10. Mai 2021 | News

Die Unternehmensberatung concern mit Sitz in Köln wird durch Johannes Kopf verstärkt. Als Spin-Off aus unserem „Phi­lo­so­phy & Economics“-Programms der Uni­ver­si­tät Bay­reuth wurde concern 2010 als eine der ersten Corporate Governance, Responsibility und Sustainability Beratungen in Deutschland gegründet. concern bie­tet indi­vi­du­elle Leis­tun­gen zu den The­men Bera­tung, Mes­sung und Aus­bil­dung, um Unter­neh­men in der Ent­wick­lung und erfolg­rei­chen Umset­zung von CR-Strategien ent­lang der gesam­ten Wert­schöp­fungs­kette zu unter­stüt­zen.

Johannes Kopf verstärkt das Team von nun an langfristig. Er bringt mit seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften neue Impulse in die Beratungsarbeit. Wir wünschen auch aus Bayreuth viel Erfolg!

Du suchst noch nach Deinem nächsten Praktikum oder einer Tätigkeit als studentische Hilfskraft mit Fokus auf innovativer und werteorientierter Beratung, dann gibt es auf der Seite von concern weitere Infos.


bayreuther dialoge 2021 | Blockseminar Führung und Strategie in der Wissensökonomie

von Felix Schmitz | 5. Mai 2021 | News

Das neue Team der bayreuther dialoge hat sich zusammengefunden und bereitet die Konferenz am 30. & 31. Oktober 2021 fleißig vor. Das Zukunftsforum für Ökonomie, Philosophie und Gesellschaft wird traditionell ehrenamtlich durch die Erstsemester des Philosophy & Economics Bachelorprogramms der Universität Bayreuth organisiert.

Am ersten Maiwochenende tauchte ein Teil des dialoge-Teams 2021 tiefer in die Ausarbeitung des diesjährigen Themas „Schwäche” zusammen mit unserem Institusleiter und Beiratsmitglied der bayreuther dialoge Alexander Brink ein. Die Gelegenheit wurde genutzt, um im Team ein tieferes Verständnis für das Thema der Konferenz in diesem Jahr “Schwäche” zu entwickeln, Raum für neue Ideen zu schaffen und die ersten Schritte in Richtung Konzeption der Konferenz zu gehen. Verschiedene zu beleuchtende Teilaspekte wurden in Impulsvorträgen angeregt und in Diskussionen weiterentwickelt. 

Außerdem durfte das Team durch Jürgen Fuchs’ Impulse auch in die Welt der Wissensökonomie eintauchen und somit im Transfer zwischen Forschung und Praxis lernen. Nach dem intensiven und erfolgreichen Wochenende rundum Projektarbeit und die Wissensökonomie freuen wir uns alle um so mehr auf die nächsten bayreuther dialoge in diesem Herbst!

Weitere Informationen zum Team und der Konferenz im Herbst gibt es hier auf der Webseite der bayreuther dialoge.


Testatsübergabe FEELcare an die ALH-Gruppe

von Felix Schmitz | 5. Mai 2021 | News

Die neue betriebliche Pflegelösung FEELcare der Hallesche erhält das Nachhaltigkeitstestat der Universität Bayreuth und der Concern GmbH.

„Unsere Produktinnovation verbessert die Nachhaltigkeit in Unternehmen. Das Pflegenagebot für Firmen wirkt sich positiv auf ethische Prinzipien aus. Es leistet einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und wirkt sozial“, fasst Christoph Bohn, Vorstandsvorsitzender der Hallesche, das Ergebnis des Testats zusammen. „Mit dem Angebot fördern Unternehmen die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Das stärkt das Image bei Mitarbeitern, jungen Talenten und Kunden.“

Die Hallesche erhält bereits zum zweiten Mal ein Nachhaltigkeitstestat. Das Testat wurde zusammen von unserem Institutsleiter Alexander Brink mit der Strategie- und Managementberatung Concern an die Hallesche überreicht. „Dank des Testats wissen Firmen: Sie kaufen ein nachhaltiges Produkt von einem glaubwürdig nachhaltigen Unternehmen. Was sie ihren Mitarbeitern als Arbeitgeber bieten, können sie in ihren Nachhaltigkeitsbericht aufnehmen. Das macht ihr Engagement nach außen transparent“, beschreibt Alexander Brink den Nutzen des Gutachtens.

Für weitere Informationen zu der Pflegelösung FEELcare der Halleschen besuchen Sie die Seiten der Halleschen unter diesem Link.


BMJV-Impulsvortrag zu “Corporate Digital Responsibility”

von Felix Schmitz | 30. April 2021 | News

Am 14. April fand im Rahmen der “CDR Impuls Veranstaltungsreihe” der CDR-Initiative des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz die Auftaktveranstaltung mit dem Titel “Corporate Digital Responsibility – Grundlagen und Perspektiven” statt. Unser Institutsleiter Prof. Dr. Dr. Alexander Brink gab zusammen mit dem Staatssekretär Prof. Dr. Kastrop einen Einstieg in die unterschiedlichen Bereiche und konkrete Anwendungen der Corporate Digital Responsibility. Im Anschluss an den Impulsvortrag wurde auf die vielen spannenden Fragen der Teilnehmer:innen eingegangen.

Das Bundesministerium schreibt zu dem Thema der Corporate Digital Responsibility “(…) [d]urch die Corona-Pandemie wurde die digitale Transformation erheblich beschleunigt – und unternehmerische Verantwortung wird relevanter denn je.”, dem können wir nur zustimmen und freuen uns auf den weiteren Austausch in der Veranstaltungsreihe. Herzlichen Dank für die Einladung und den Transfer des CDR-Themas in die Praxis.

Weitere Informationen zur CDR-Initiative und folgenden Veranstaltungen in der Reihe können hier gefunden werden.


“Werte im Zeitalter der digitalen Transformation” Vortrag bei der Führungskräfte-Tagung von ROLAND

von Felix Schmitz | 30. April 2021 | News

Unser Instutsleiter Alexander Brink hat auf der diesjährigen Führungskräfte-Tagung von ROLAND einen Impulsvortrag zu “Werte im Zeitalter der digitalen Transformation” gehalten. Er argumentierte dafür, dass eine erfolgreiche digitale Transformation über Werte getrieben werde. Werte haben neben der bekannten Orientierungsfunktion als sogenannter “Wertekompass” ebenso eine Legitimations-, Motivations- und Sinnstiftungsfunktion. In unserer digitalen Zukunft werden Werte also eine Schlüsselfunktion einnehmen. Purpose Leader, welche sich im Blue Ocean der Werte bewegen, werden weg vom Read Ocean der Funktionalitäten neue Märkte erschließen und kreieren, auf denen neue Nachfragen geschaffen werden. Die Nachfrage nach sinnstiftender Arbeit ist beispielsweise über die letzten Jahre enorm gestiegen. Unternehmen sollten demnach ihre Werte neu ausrichten, um junge Talente für sich zu gewinnen.

Herzlichen Dank an Frau Anna Wörner für die visuelle Zusammenfassung des Vortrags!