Aktuelles

Ausschreibung: Hans-Christoph-Binswanger-Preis

von Anton Gost | 12. Juni 2019

Das Institut für Wirtschaft und Ökologie (IWÖ) an der Universität St. Gallen vergibt 2019 zum ersten Mal den «Hans-Christoph-Binswanger-Preis». Mit diesem Preis soll an den bedeutenden Ökonomen Hans Christoph Binswanger (1929-2018) erinnert werden, der zu den wichtigsten unorthodoxen Ökonomen des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum gehört.

Mit dem Preis sollen Nachwuchswissenschaftler*innen ausgezeichnet werden, die noch keine ordentliche Professur haben. Sie sollen für eine Arbeit auf Gebieten ausgezeichnet werden, die über den Mainstream der Volkswirtschaftslehre hinausragen und in denen Hans Christoph Binswanger wesentliche Impulse geliefert hat. Insbesondere handelt es sich dabei um die folgenden Gebiete:

  • Begriff und Rolle von Natur und Geld im Wirtschaftsprozess
  • die Frage nach dem Wachstumszwang in kapitalistischen Wirtschaftssystemen
  • die ökonomische Deutung wichtiger Werke von Literatur und Kunst

Es können sowohl publizierte wie auch unpublizierte Papers und Monographien eingereicht werden. Die Arbeiten können in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein und sollten nicht älter als 5 Jahre sein. Besonderer Wert wird auf die Originalität und gesellschaftliche Relevanz der Beiträge gelegt. Der Preis steht Nachwuchswissenschaftler*innen aus sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen offen.

Bewerbungen sind bis zum 31. Juli per E-Mail an hcbpreis@unisg.ch zu richten. Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Website des IWÖ.